13 April 2021

FLUIDITY - Was muss ich bei der Auswahl eines Magnetventils beachten ?

FLUIDITY - Was muss ich bei der Auswahl eines Magnetventils beachten ?
FLUIDITY - Was muss ich bei der Auswahl eines Magnetventils beachten ?
FLUIDITY - Was muss ich bei der Auswahl eines Magnetventils beachten ?

DOWNLOAD FLUIDITY BROCHURE

Bei der Auswahl eines Magnetventils aus der FLUIDITY-Reihe von Aignep ist es wichtig, dass Sie die Anforderungen für den Einsatz des Ventils kennen. Je nach Medium und Durchfluss wählen Sie das Material, die Düsengröße, die Temperatur, den Druck, die Spannung, die Ansprechzeit und die Zulassungen, falls für Ihre Anwendung erforderlich.

Nachfolgend sind einige wichtige Auswahlkriterien aufgeführt

Ventiltyp: Bestimmen Sie, ob Ihre Anwendung ein 2-Wege- oder 3-Wege-Magnetventil erfordert.

Gehäusematerial: Bestimmen Sie das Material des Ventilgehäuses anhand der chemischen Eigenschaften und der Temperatur der Medien, aber auch der Umgebung, in der sich das Ventil befindet. Messingventile der Serien 01F, 02F, 03F und 04F werden in der Regel für neutrale Medien eingesetzt. Edelstahlventile der Serien 1XF, 2XF und 4XF haben eine gute chemische, Temperatur und Druckbeständigkeit.  Auch der Edelstahlstößel und die Feder kommen mit dem Medium in Berührung und müssen ebenfalls betsändig sein sein.

Dichtungswerkstoff: je nach den chemischen Eigenschaften und der Temperatur des Mediums können Sie zwischen 3 verschiedenen Dichtungs oder Membranwerkstoffen wählen: NBR, EPDM, FKM.

Betriebsfunktion: Abhängig von der Betriebsfunktion können Sie ein in stromlos offense (NO) oder geschlossenes Ventil (NC) wählen. Wenn die Öffnungszeit des Ventils kürzer ist als die Schließzeit, wird ein stromlos geschlossenes Ventil bevorzugt und umgekehrt.

Druck: Das Ventil muss dem maximalen Druck standhalten, der für Ihre Anwendung erforderlich ist. Ebenso wichtig ist es, den Mindestdruck zu beachten, da eine hohe Druckdifferenz zum Ausfall des Ventils führen kann.

Betriebsart: Bestimmen Sie, ob Ihre Anwendung ein direkt, indirekt oder halbdirekt betätigtes Magnetventil erfordert.

Temperatur: Stellen Sie sicher, dass die Ventilwerkstoffe den minimalen und maximalen Temperaturanforderungen Ihrer Anwendung standhalten können. Die Berücksichtigung der Temperatur ist auch für die Bestimmung der Ventilkapazität wichtig, da sie die Viskosität und den Durchfluss der Flüssigkeit beeinflusst.

Spannung: Wählen Sie unsere Magnete in AC und DC-Ausführung in der gewünschten Spannung. Alle haben die Isolationsklasse H CEI EN 60085 und sind für eine Einschaltdauer von 100% ED geeignet.

Ansprechzeit: Die Ansprechzeit eines Ventils ist die Zeit, die ein Ventil benötigt, um von der offenen in die geschlossene Position oder umgekehrt zu gelangen. Kleine direkt wirkende Magnetventile reagieren wesentlich schneller als halbdirekt oder indirekt wirkende Ventile.

Zulassungen: Achten Sie je nach Anwendung darauf, ob das Ventil eine Zulassung benötigt, z.B. ATEX, UL etc...

Schutzart: Stellen Sie sicher, dass das Ventil die entsprechende IP-Schutzart für den Schutz vor Staub, Flüssigkeit, Feuchtigkeit und Berührung hat. Unser Sortiment hat die Schutzart IP65 IEC 60529.

Wir hoffen, dass diese Kurzanleitung Ihnen helfen kann, das richtige Ventil in unserem ausführlichen Katalog von FLUIDITY zu finden.